Location: Startseite > Pressedienst > Schuljahr 2012/2013 > Chillanaktion
Sprach-Datei
Einstellungen
Fontsize:
Letzte Änderung
26.06.2017, 10:40

Chillanaktion

„Wie komme ich an 10-Cent-Stücke?“

Diese Frage bewegte viele Schüler der GemS Illingen in den ersten beiden Wochen des Schuljahres, wenn sie im „Glaskasten“ der Schule die 1Meter hohe Acrylsäule sahen, die durch die Aktion „Kinderhilfe Chillan“ aus Lebach dort aufgestellt worden war. Die Aussicht, mit dem angesparten Geld wenigstens einigen afrikanischen AIDS-Waisen in Togo Schulbildung und medizinische Versorgung zu ermöglichen, war wohl so motivierend, dass die Klassen am Schulzentrum und an der Auslagerung Lehn insgesamt € 301,25 zusammenbekamen. Flaschenpfand, Wechselgeld vom Brötchen- verkauf,Mamas angesammeltes Kleingeld, auf der Bank umgetauschte Scheine – der Fantasie waren keine Grenzen gesetzt. Manche Schüler kamen täglich in der großen Pause und spendeten stolz, was das Portemonnaie vom Taschengeld noch hergab.
So konnten Frau Bramer und Frau Berwanger-Schuh am Dienstag, dem 09.September, auf dem Lebacher Mariä-Geburtsmarkt in Gegenwart des Kultusministers und des Lebacher Bürgermeisters einen „Wasserfall“ aus Münzen  durch ein Regenrohr in eine der dort im Halbkreis aufgestellten 35 Acrylsäulen schütten. Jede Säule stand symbolisch für eines der 35 Jahre des Bestehens der Aktion Chillan.  Frau Hoffeld, die Leiterin der Kinderhilfe, freute sich über das Engagement unserer Schule und dankte ganz herzlich auch im Namen von Soeur Delphine Gafan, die neben Waisenhäusern auch eine Blindenschule und Augenklinik in Togo errichtet hat.
Im Laufe der Aktion entstand nicht nur der Gedanke, die Kinderhilfe Chillan weiterhin zu unterstützen, sondern evtl. auch per E-Mail in Kontakt mit Kindern aus Togo zu treten, wobei sich wunderbar die französische Sprache trainieren ließe.
Falls Ihr diesbezüglich Ideen für die Projekttage oder das Schulfest im Frühsommer habt, meldet Euch bei Frau Bramer!

 

« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »